Gekämpft & Verloren:(

Tim-Tino´s kampf um sein Leben begann am 16.03.2010 und endete am 24.03.2010

16.03.2010 16:30 kam unserer Papa von der Arbeit sah mich an und fragte was los sei ich sagte Tim hat sich schon den ganzen Tag nicht bewegt und mache mir große sorgen also fuhren wir zum frauenarzt und siehe da der Krümel bewegte sich alles ok sagte er so fuhren wir wieder nach hause und machten alles wie immer. In der Nacht bekam ich hölliche schmerzen im bauch und mir war furchtbar übel so riefen wir den Notarzt der mich gegen 1:00 in die Thüringenklinik Saalfeld brachte dort wurde ich sofort an das CTG gehangen und mir wurde Blut abgenommen wegen verdacht auf HELLP - Syndrom und Ultraschall gemacht dabei stellte man eine Unterversorgung des kleinen fest und man sagte das Tim geboren werden muss aber nicht in dieser Klinik wegen des Gewichtes also wurden wir gegen 5:00 nach Jena geflogen dort waren wir gegen 5:30 im Kreißsaal wieder am CTG wegen der Herztöne.

17.03.2010 8:30 kam die Visite und sagte es sieht nicht gut aus die Blutwerte seien sehr schlecht also mussten wir zum Doppler und da stellte sich heraus das sich die unterversorgung massiv verschlechtert hat und so wurde der KS für 12:00 festgelegt Papa kam dann auch und dann ging es auch schon los 12:33 war er endlich da und er lebte GSD. Man brachte das kleine Bündchen Leben zusammen mit Papa auf die Neo und mich auf Station. Gegen 18:00 spürte ich meine Beine wieder und wurde zu ihm gebracht erst dachte ich wie kann ein so kleiner Mensch leben aber dann sagte ich hey du bist angekommen.

18.03.2010 Tim brauchte in der Nacht eine Bluttransfusion aber ansonsten ging es ihm verhältnissmäßig gut.

19.03.2010 Tim erholt sich langsam und bekam 50% sauerstoffunterstützung zu diesen Zeitpunkt.

20.03.2010 Tim ist sehr unruhig der Tubus macht ihm schwer zu schaffen er nahm gut zu war bei 580 gramm und brauchte zu dem Zeitpunkt 3ml Muttermilch.

21.03.2010 Tim war die Nacht sehr unruhig und immer wieder am Tubus so das die Ärzte der Meinung waren das sie den Tubus durch einen Cpap ersetzen womit Tim super klar kam er wurde auch ruhiger Tim wog an diesem Tag 620gramm wir dachten nur es geht aufwärts er nimmt gut zu und zeigte uns auch so das er Leben wollte.

22.03.2010 wir durften Kuscheln Tim ging es so gut das die Schwester sagte bevor ich gegen 11:00 entlassen werde möchte ich das Tim mit ihnen kuscheln kann ich freute mich sehr darauf ich sollte halb neun bei ihm sein war ich auch und dann gings los Tim reagierte schön auf den Körperkontakt und atmete sehr gut mit nur 25% unterstützung.

23.03.2010 18:00 wir waren bei Tim ihm geht es richtig schlecht seine Lunge fällt in der ausatemphase immer wieder in sich zusammen man legte ihn in einen Komatösen zustand weil man jegliche aufregung vermeiden musste und man schloss eine weitere Maschine an den kleinen körper an um die Lunge zu weiten klappte super auch der Cpap wurde wieder durch den Tubus ersetzt und man beatmete ihn mit 100% Sauerstoff klappte alles super wir konnten wieder aufatmen und weiter hoffen wir waren zu diesem Zeitpunkt bei 700gramm wir fuhren gegen 22:00 wieder heim und hofften weiter.

24.03.2010 6:00 rief ich in der Klinik an man sagte alles gut alles im grünen bereich und noch besser sie konnten die Sauerstoffversorgung auf 60% runterdrehen Tim sei sehr gut drauf gewesen ich rief dann glaube ich bis 17:00 alle 2 Stunden an man sagte immer wieder alles okay alles gut 17:00 fuhren wir dann zu ihm es hieß ich solle ihn mal auf die Brust nehmen das tue ihn vielleicht ganz gut gesagt getan da lag ich nun ca 20min mit den kleinen bündchen bis nur noch der durchgehende Piepton des Herzüberwachers kam man versuchte ihn zu reanimieren was nicht klappte heute weiß ich Tim wartete auf uns um abschied nehmen zu können denn er nahm ohne vorwarnung still und leise seine Flügel und zog in das Sternenkinderland.

31.03.2010 trugen wir unseren geliebten Schatz zu seiner letzten ruhestätte. Wir vermissen ihn sehr und denken jeden Tag an ihn er wird immer in unseren Herzen bleiben.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!